Sommer in Agathenburg

Sonne, Hitze, satte Kornfelder, Ruhe, das ist mein Sommer in Agathenburg.

Bis, ja bis unsere Beardies diese Stille beenden

Eine machts vor, wie es mit einem großen Hallo durchs Weizenfeld geht.

Emma.

und Schwester Nana immer fein hinterher

die Beiden haben ihren Spaß, während ich am Feldrand stehe, die Bilder mache

und gleichzeitig die Bande zurück rufe.

Nun weiß ich auch, warum die weiße Schwanzspitze, Fahne heißt.

Mein Rufen ist erhört worden, mit fliegenden Ohren springen sie wieder zurück,

gut das uns der Landwirt nicht gesehen hat.(auch wenn ich ihn kenne). Er hätte sich

sicher nicht so an diesen lustigen Bilder erfreut


Und wo zwei rumhüpfen, ist die Dritte natürlich nicht weit.

Auch meine kleine Booh macht das Gelände zu ihrem Labyrinth

Sowas geht nur im Sommer auf dem Land,

mein Springinsfeld Booh.

Und wo es hinein ging, da kamen sie dann auch wieder heraus, diese Bande.

Im Schweinsgalopp zurück zur Mannschaft


Was soll ich mit diesen Verrrückten nur machen?

Und während Connor seine Tochter  Holly vor sich herschiebt,

und aufpaßt, das er der einzige Verehrer ist

haben wir , das Rätsel der Kornkreise gelüftet:

es war unsere Miggy ( Gentle). Jetzt ist es raus!

und mit eine Klick aufs Bild, kann man alles noch vergrößern.

unsere BeardiesPermalink

One Response to Sommer in Agathenburg

  1. Woody u. Brownie says:

    Also Mädels, so geht das doch nicht!! Wo ist den Eure gute
    Erziehung geblieben?? Wir würden so was nie nie niiiiiieee
    machen!!! Wir wissen nämlich wie sich ein Hund zu benehmen
    hat!! Ihr müsst mal ein Maisfeld ausprobieren, da kannste nur
    noch nach Gehör…. oh Mist, verraten….eh, schönen Tag noch
    für Euch….und schöne Grüße aus Hammah…bloß schnell weg hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.