Michel und Amelie

Früh übt sich, das gilt auch in der Hundeerziehung.

Heute mußten auch mal die Menschenkinder ran, und zeigen, das sie ihre Hundekumpels gut

im Griff haben.

Michel und Winston und Amelie und Joy

Schließlich sollen die Vierbeiner auf alle Zweibeiner hören können.

Das Bild ist nach dem Training gemacht worden, als Winston so müde war, das Michel ihm

anscheinend den Kopf hoch halten mußte, nein sooo schlimm war es nun doch nicht.

Es hat allen riesengroßen Spaß gemacht.

Es wurde hart trainiert. Da kennt Gerd, unser Trainer, kein Pardon.

Verweigerung? Ausgeschlossen, Amelie hat Joy fest im Griff

( auch wenn es etwas anders aussieht)

Shawn unterwegs, sein Leckerchen abzuholen, das geht, sagen wir es mal nett, schon sehr zügig.

So sieht flottes Abrufen aus. Harley ist aber auch sehr verfressen.

Übrigens, hab ich sie nur mit dem Ausschlußerfahren identifiziert. Shawn hatte eine blaue Leine an.

Winston mußte heute nachsitzen. Die Jungs, ganz besonders der schwarze Herr, sind im akuten „Flegelzustand“.

Mit 10 Monaten ist das eben so, da müssen wir halt alle durch.

Shawn und Theo sollten eigentlich bei ihren Frauchen sein,

egal, so ein kleines Wettrennen ist eben viel spannender als das Lernen in der Hundeschule.

HundeplatzPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.