Seepferdchenabzeichen


Das gibts doch nicht, Winston kann nicht schwimmen?

Das wollten wir heute, am Sonntag, ändern.

Auch Shawn durfte mit seiner Familie an die Elbe kommen,  um seinem

Bruder Winston das Schwimmen bei zu bringen. Die kleine Schwester Harley Booh, Tante Nana und Mama Emma,

waren mit, um den Jungs zu zeigen, wie geschwommen wird.

Los gehts, die Trainerin Alex war nicht mehr zu bremsen.

Im fliegendem Galopp ab über den Strand, was Harley hat,  will sie mit niemandem teilen.

Winston hat heute nicht so wirklich das Training im Kopf,

er hat Schmetterlinge im Bauch. Nana ist seine Liebste, und womit?

Mit Recht, Nana hat heute den ersten Tag ihrer Läufigkeit.

Er hats gemerkt, danke Großer!

Aber wegen einer Liebelei sind wir ja schließlich nicht am Wasser.

Michel muß schon ein wenig schieben, um den Gigolo ins Nass zu bekommen,

aber immer schön mit Nana an seiner Seite.

Tricks mit X!!!

Die drei Geschwister folgen Alex überall hin.

Genau hinschauen, wer Harley und wer Shawn ist.

Ein blauer Junge an der Waterkant.

Shawn, der Ball liegt unter dir. Er muß noch den Sinn des „Ballwerfens“ erkennen.

Viel bleibt von so einem Beardie in nassem Zustand nicht übrig.

So, zurück zu unserem Auftrag, Winston das „Freischwimmmen“ zu zeigen.

Und da er sehr verliebt war, kann Nana ihn schön im Heckwasser hinter sich her ziehen.

Clever!

Kuddelmuddel Allerlei, viele nasse Hunde.

Wer sagst denn, das muß klatschen, wie unser Trainer Gerd immer so schön sagt.

Und schon liegen sie im Platz.

Seeräuberei.

Aus dem Nichts kam diese junge Dame angerudert und…….

klaut den Ball! Emma kommt zu spät! Weg isser…

Jaaaaaaaa, Harley Booh rettet den Schatz und bringt ihn uns unversehrt wieder.

Dieses Gangwerk, entzückend.

Winston versucht es mit Schwung, seine Schwester einzuholen………..

und sowas kommt dabei heraus. Keine Ahnung, was das sein soll.

Emma entert den Ball, damit er endlich wieder ins Wasser fliegen konnte.

Wirf ihn, wirf ihn, nun wirf ihn endlich wieder weg. O Michel, das dauert den Seehunden dann doch eindeutig

zu lang.

Das nennen wir mal: kurzer Prozess.

Alex trägt Winston ins knietiefe Wasser, und schwups:

„Mama, guck mal, ich kann schwimmen!!!“

Endlich hat er sein Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ gemacht.

Michel mußte den schwarzen Riesen schon festhalten, weil er garnicht mehr aus der Elbe wollte.

Einmal panieren, das lieben alle und wir , eher nicht.

An dieser Stelle wird der Sand fürs Wohnzimmer eingesammelt.

AllgemeinPermalink

4 Responses to Seepferdchenabzeichen

  1. bäerbel viehl says:

    Wer hat diese wunderbaren Bilder gemacht? Die sind preisverdächtig!!!
    Vor allem der Galopp!! Super, Gruß Bärbel Viehl

  2. admin says:

    Klar fahren wir mit Elli an die Elbe. Die wird wieder bespaßt!!

  3. Susanne & KP & Elli says:

    Echte Wasserratten, Elli hätte es gefallen!

  4. Woody, Brownie, Steffi & Carsten says:

    WELTKLASSE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.