„Einzeltraining“ für Wilma

Da unsere kleine Wilma noch einiges an Erziehung benötigt, sind wir, zusammen mit Mama Holly,

auf unseren Hundeplatz gefahren, um  mit ihr für die Begleihundeprüfung zu trainieren.

Nein, Scherz. Da schüttelt selbst Wilma den Kopf.

Wir haben sie einfach mal auf dem rieisigen Platz laufen lassen, um zu schauen, ob es der

jungen Dame gefällt.

Und ob es ihr gefallen hat!

Und uns auch.

Solch ein „Zufall“, das gerade jetzt soviel trockenes Laub auf dem Hundeplatz liegt.

Es eignet sich sehr gut, zum Verstecken oder zum „Welpenbewerfen“.

Oooooooh, die kleine Prinzessin. Mit Mama an ihrer Seite, war sie sehr tapfer.

Tat auch nicht weh, ehrlich!!

Und nun, Welt ich komme!!

Das Training haben wir dann doch nicht gemacht, sie hat heute schon so viel Neues dazu gelernt,

das reicht.

Es kreucht und fleucht überrall.  Hier was spannendes…….

und dort hinten etwas aufregendes.

Und wo läuft sie dann letztendlich hin????????

Zur Laubharke, um sie zu fressen. Typisch, Welpen sind doch irgenwie alle gleich.

C-WurfPermalink

3 Responses to „Einzeltraining“ für Wilma

  1. Woody, Brownie, Steffi & Carsten ( die aus Hammah ) says:

    Wilmchen=Weltklasse!!!!

  2. Bärbel Viehl says:

    Da kann ich mich Anke nur anschließen, ich bin schon neidisch, daß Wilma nicht zu uns kommt! Aber ich bin ja Gönner und alt und weise!! Ha,ha

  3. Anke Vieler says:

    Ich kann nicht mehr, absolute Reizüberflutung. Oh Wilma, sooo süüüüß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.