kleine Beardies & große Beardies

Kleine Beardiekinder wollen immer hoch hinaus.

Lou Lou hat ihren Platz hoch oben gefunden, den sie über alles liebt.

Sie kann von hier aus alles sehen und ist endlich die „Größte“ unter den Kleinen!

Rasmus sucht gerne die Nähe unserer „alten“ Gentle.

Von ihr kann er noch eine Menge lernen, schließlich hat sie schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel.

Und was Hermine angeht, sie tritt schon mal in die Fußstapfen von ihrer Tante Nana.

Die sind aber noch viel zu groß für dieses kleine, vorwitzige Baby 😉

So viel zum Thema:

auf Schritt und Tritt folgen.

Diese Beiden fangen wirklich mit kleinen Fusstapsen an.

Meine Mädels sind großartig. Sie helfen Emma bei der Erziehung ihrer Kinder und zeigen den Kurzen,

was sie dürfen und was nicht. Da zahlt es sich aus, daß es Hütehunde sind. 😉

Nana ist endlich in ihrem Element, mußte sie doch solange warten, bis ihre Schwester ihr

das“ Babysitten“ endlich erlaubt hat.

Aber auch Emma genießt und geht in ihrer Mutterrolle völlig auf.

Ist sie doch selber so verspielt, das es eine Freude ist,

ihr beim Toben im “ Kindergarten“ zu zuschauen 🙂

Aber was zuviel ist, ist zuviel. Da kann jede Mama sauer werden.

Die Folge:…………….

Die “ frechen Rotzlöffel“ kommen in den Welpenknast und die anderen dürfen

weiterhin die Freiheit genießen! Ätsch Bätsch!!!!

Nur lange halte ich diese Erziehungsmaßnahme nicht durch.

Schnell dürfen dann die Kleinen wieder mit den Großen den Garten unsicher machen.

Wie ich diese Zeit der „kleinen Beardies“ liebe.

Ist sie doch schon in kurzer Zeit wieder vorrüber.

Doch noch haben wir sie, diese winzigen „Knutschkugeln“

Und wir können mit Nana, Booh, Holly, Gentle, sogar Connor und vorallem

Emma die restlichen Tage Spaß haben

und uns herrlich über die kleinen Kobolde amüsieren und  lachen 🙂

D-WurfPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.