Ebbe und Flut

Ausflug nach Cuxhaven
Was für ein Tag für Hermine. Zusammen mit ihrer Mama und mit Nana durfte sie Alex und Stefan nach Cuxhaven
an die Nordsee begleiten.
Ich kann schon mal vorwegschicken, das kleine Hundekind war am Abend fertig,
mit Jack und Büx 😉

Am frühen Morgen ging es los. Sachen packen, die langweilige Autofahrt überstehen
um dann…
ich will…….laß mich loslaufen!!
Stefan sitzt ersteinmal den gemieteten Starndkorb ein und erklärt Hermine in aller Ruhe,
wie sie sich am  Hundestrand zu benehmen hat.
Ehrlich ?? Interessiert sie nicht die Bohne. Sie will los, in die Wellen springen und schwimmen!



Endlich hat die Leinenpflicht ein Ende und sie kann ins Wasser.
Aber hat es ihr den niemand erklärt?  Das arme Ding rennt ins Leere ;(
Nix, kein Wasser, kein Spaß?
Das ist Ebbe, meine Süsse.
Ebbe bedeutet: irgendjemand hat den Stöpsel gezogen und das Wasser abgelassen,
tja so ist das in Cuxhaven.
Aber es gibt viel im Watt zu entdecken!
Wattwürmer zum Beispiel oder kleine Beardiemädchen mit einem riesengroßen Ball.
Komisch 😉 Was sind Wattwürmer???

Soweit weg. Und du ganz allein? 🙁
Hermine hat den Stöpsel gefunden und niemand der ihr hilft,
ihn wieder an seinen Platz zubringen;(

Keine Sorge. Sie haben sie nicht da sitzen lassen, sondern sind einfach weiter gegangen,
um das Wasser zu suchen.

Hey Leute, stoppt mal.
Und wenn man nicht aufpaßt, dann ist das Meer schneller wierder zurück als man denkt.
Da stehen schon die ersten vier Pfoten im Wasser :

Der Spaß kann losgehen!
Die Flut ist da! Nun heißt es:
schwimmen statt laufen .

Es hat schon so mancher erfahren müssen, was ein „Priel“ ist.
Hier hat es Emma erwischt, die den Zulauf nicht bemerkt hat.
Zu spät. Aber sie ist eine sehr gute Schwimmerin, kein Problem.

Zurück am Strand, ist Zeit, um zu trocknen.
Hat schon was, so ein nasser Beardie 🙂
Niedlich die Kleine, oder?
Auch am Stand hat man eine Menge Spaß. Die Großen zeigen den Kleinen,
wie man Standburgen baut.
Das ist doch eine besonders schöne Sandburg??
Irgendwie schon!;)
Denn in Nana’s Fell hat sich bestimmt eimerweise Sand versteckt 😉
Es eben doch einfacher zu buddeln als zu bauen.
Und so ein kühles und schattiges Plätzchen…

ist genau das Richtige, um sich nach so einem erlebnisreichen Tag, auszuruhen.
Oder man macht es wie unsere Jüngste und bräunt sich ein wenig in der Sonne ;)( haha)
Da durfte sie leider nicht lange liegen bleiben, Alex und Stefan hatten Angst, das sie in dem Sand übersehen wird.
Besser ist das, mit dieser Tarnfarbe ist sie praktisch unsichtbar.
AllgemeinPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.