schau mir in die Augen, Kleiner

Kleiner…..großer Rasmus

Juhuuu, Mama kommt.

So kam uns heute Nachmittag Rasmus entgegen, als er uns entdeckt hatte…

….aber vorallem Emma, seine Mama und Hermine seine Schwester waren es, die

er stürmisch begrüßt hat.

Mich hingegen hat er umgerannt und abgeknutscht 😉

War das schön.

Mit fliegenden Ohren und wehendem Fell kam uns dieser junge Mann entgegen.

Er war kaum zu stoppen.

Was  war das für  eine Wiedersehensfreude.

Naja, eigentlich freuen sich die Beardies ja schon wie verrückt,

wenn man nur kurz einkaufen war und nach Hause zurückkehrt.

Immer wieder schön..

Die beiden Geschwister sind durch den Obsthof getobt

und haben sich wahrscheinlich viel zu erzählen gehabt…

„Groß geworden bist du Brüderlein….“

„Hübsch geworden bist du Schwesterlein…. laß mal schnuppern, wie hübsch…“

Ja, ja…aus ihm ist ein ganzer Kerl von 8 Monaten geworden, der auf drei Beinen pinkeln kann

und die Damenwelt für sich entdeckt…

Mit diesem Blick wird er sie alle kriegen…ich bin mir sicher!

Und ganz Gentleman, lädt er die junge Dame zu einem Drink ein….

Von wem hat er das nur?

Legt sich vieleicht sein Vater auch in die Pfützen, um zu trinken?

Emma macht sowas jedenfalls nie…Ehrenwort.

Das müssen die Kinder vom Papa Rusty haben 🙂

Und wenn es sich anbietet…..

gleich ein kurzer Ausflug an die Elbe.

Liegt ja direkt hinter dem Obsthof, dann gleich links über den

Deich und schon ist man am Strand.

Praktisch! Schön wars! Platschnass wars 😉

Immer wieder schön für uns Mütter, die Kinder aufwachsen zusehen.

Zusehen, wieviel Spaß sie haben…

Zusehen, das sie lustige Sprünge springen können..

auch in die andere Richtung…

Ich muß ihm nur mal erzählen, das er kein australischer Hütehund ist, sondern ein englischer..

Aber das liegt dann wohl doch an den Agathenburger Hüpfgenen…

Ich denke, heute nacht, werden Zwei ganz besonders gut schlafen und von einem Nachmittag

an der Elbe träumen….

„Gentle Souls Dee Jay Rock It Like Daddy“

Rasmus

Und für all diejenigen, die voller Ungeduld sind…

es lohnt sich auf solche „Knopfaugen“ zu warten….

AllgemeinPermalink

One Response to schau mir in die Augen, Kleiner

  1. Frank Burkhard says:

    …ein ganz Hübscher, aber bei der Mama ist das ja auch kein Wunder und zu seinen zwei süßen Schwestern braucht es auch keine weiteren Worte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.