Gentles run & have fun

Wir haben es getan..

Wir haben uns am 2.Advent zu einem Spaziergang getroffen und …

hatten riesigen Spaß!

Es sind viele unserer Einladung gefolgt, ihren Sonntag,

statt auf einem Weihnachtsmarkt

oder in der warmen Stube, mit uns zuverbringen..

Das Wetter war….naja….sagen wir mal…norddeutsch..

grau – schmuddelig- kalt – Beardiewetter!!

Das ist das Vorherbild..

Ich hatte es wirklich nicht leicht, die Bande zu hüten 🙂

Es waren 20 Beardies,

1 Sammy,

1 D’Alex und

ein Beardie Ehrenhalber =  der Knödel

ich weiß, ich weiß..es sind nicht alle auf dem Foto zu sehen ..

es haperte mit der Disziplin der Fotografin gegenüber ..:(

Das Dorf haben wir hinter uns gelassen…

..zur Sicherheit der dorfeigenen Hunde und Katzen 🙂

und der Gärten noch fest im Griff……

Können wir??

Alles bereit??

Dann………Leinen los und……

Laßt das Fell fliegen….

Aber bitte……..Langsam???

Pustekuchen…

Gebt Gas!

Was?

Könnt ihr nicht später klönen?

Laßt den Boomer und den Winston endlich  frei..

Wie man sehen kann, war das schlechter Wetter wirklich kein Thema…

die richtige Kleidung und die Einstellung stimmten.

Ist das Fell erst ruiniert, rennt es sich dann ganz ungeniert 😉

Die Fellnasen waren schlimmer als der Orkan“Xaver“,

der einige Tage zuvor alles dureinander gewirbelt hatte.

Ehrlich….Ich schwör 😉

Das waren wir nicht 😉

Schnell alle an die Leine und vorbei…

so tun also ob wir unschuldig sind 😉

Pause!!

So langsam wird die Fellfarbe einheitlicher…

aus blau, braun und fawn…wird schwarz….ich meine…schlammfarben…

Versuch war es wert, Inge...

Ich gebe auf!

Ich versuche es erst garnicht. Punkt!

Seht doch selbst, ob ihr die Hunde erkennt…

Ich bin raus..Selbst Sammy ( Schäferhundmix) kaum wiederzufinden..

Auch D’Alex ( der kleine russische Riese ) läuft in der Gruppe..

Gefunden? 😉

„Normale“ Menschen, ich meine die, die keinen Beardie adoptiert haben, würden sagen..

iiiiiiiih, wie dreckig die sind…

wir Beardieleute dagegen schwärmen……….

aaaaaaaaaaaah……. was für ein Spaß die Mäuse haben

So sieht es aus, wenn hier im Norden die Maisfelder umgepflügt werden..

ökologisch eben 😉

Wie fertig?

Ihr habt dort drüben eine Ecke vergessen…..

Nochmal Retour und alles gründlich und ordentlich hinterlassen… 🙂

Ein Widerspruch in sich 😉

Hier macht die „Arbeit“ noch Spaß..

Immer an der frischen Luft und „ratz – fatz“ ist so ein Feld fertig..

Auf zum Nächsten…..

Ja, nehmt ruhig jedes Matschloch mit!

Maria freut sich schon auf euch…

Weißes Sofa und so…

Rüber auf die andere Seite….

Pflichtbewußt, selbst die jüngsten Gentles 😉

Ein Bild, das bei uns  das Lächeln  zurückbrachte…

endlich Gras unter den Pfoten….weg von der Matschepampe…puuuuuh

Verwirrung bei den Fellnasen….

Welche Richtung….?

Generationskonflikte zwischen Shawn und Boomer?

Mitnichten  ….kommen schließlich aus dem selben Stall äh..Wurfbox

Denkt ihr nach oder wartet ihr auf die Nachzügler?

Da kommen sie schon…

Sie haben alles gegeben…

sie sind gerannt, über Gräben gesprungen,

haben ihre Mamas (Nana, Emma und Holly) verfolgt,

und haben für Stimmung in der Landbevölkerung gesorgt..

aber nun sind die Helden müde..

So schnell wie Toni war, konnte keine Kamera mithalten..

Ach das „Niedersachsenpferd“ Winston konnte nur schwer eingefangen werden,

bildlich versteht sich 😉

Elliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii…

Nanas Schwester eben  😉 Die können fliegen 🙂

Elmos Frisur sitzt….und die Rute geht immer noch freudig hin und her..

Meine beiden „Braunen“..

4 Monate Altersunterschied liegen zwischen Boomer und Finus..

Männerfreundschaften wurden geschlossen…

Shawn und Robert…..

Auch wenn die Zunge lang und länger wurde,

sie eigentlich schon längst in ihr warmes Körbchen gehört hätten..

ein kleiner Spurt geht immer..

Toni wills nochmal wissen…

Woher ich das weiß, das es Toni ist??

Er ist der einzige, der ein Namenstuch trägt 😉

Gut gemacht Svenja, hab ich gleich gelesen 🙂

Alle mal herhören!…..

Wir drehen hier um und gehen den gleichen Weg zurück 🙂

Der Ausdruck in den Gesichtern der Zweibeiner war unbezahlbar 🙂

Am Ende des Nachmittages

ging es dann leider doch nicht in die gute Stube der Familie Holzaufderheiden..

Dafür war es aber in der Garage umso gemütlicher..

Mit Weihnachtsmusik, selbstgemachtem Apfelkuchen

(Inga drenk dran, du sollst das Rezept aufschreiben)

und einem Heizlüfter

ließen wir diesen gelungenen Gentle Souls Spaziergang ausklingen.

Hauptdarsteller:

Shawn, Winston, Churchill, Toni, Boomer, Robert, Finus, Elmo, Smilla, Elli, Nana, Emma, Holly,

Hermine, Disney, Ole. Shanti, Harvey, Booh, Sammy, D’Alex und Brownie….

Danke Heiko und Maria.

Und danke an all die Fotographen:

Ihr habt unter diesen „widrigen“ Umständen euer Bestes gegeben 😉

Ich freue mich schon auf das nächste Treffen im Frühjahr 2014

Doris

AllgemeinPermalink

5 Responses to Gentles run & have fun

  1. Sonja says:

    Das muss echt schön gewesen sein !
    Und dann die Tollen Bilder dazu ein echtes Beardieparadies das sieht wol so aus !

  2. Nele, Hanna, Maik, Svenja und Toni says:

    Es war ein sehr schöner Nachmittag.

  3. Frank Burkhard says:

    …eine sehr schöne Bildergeschichte von einem gelungenem Adventspaziergang.
    Das hat schon beim anschauen und lesen Spaß gemacht, als wenn man dabei war.
    Sehr schön 🙂

  4. Das sieht nach ´ner Menge Spaß aus und viel Badevergnügen hinterher!
    Danke für die lebendigen Fotos, Doris!

  5. Elmo und D'alex says:

    Es war wieder super liebe Gentles, der Weg hat sich wie immer gelohnt ❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.