Flieg mit den Engeln.. du wunderbare Gentle

Es war doch ein ganz normaler Samstagmorgen..

Du bist neben mir aufgewacht, wie immer..

Wann hast du dich entschlossen zu gehen?

War es auf deiner letzten Runde mit Alex und Bennet?

Oder hast du gewartet, bis du dir sicher sein konntsst, das du uns nun allein lassen kannst?

Du bist so müde gewesen..das haben wir schon lange gewußt..

Aber in der letzten Woche waren noch einige Dinge,

die du mit deiner letzten Kraft erledigen wolltest..

Es hat dir auf dem Hundeplatz gefallen…Noch am Mittwoch sind wir mit dir dort gewesen…

ein letztes Mal solltest du dort über das Gras laufen können..

Am Donnerstag haben wir mit das letzte Mal Bilder von dir

und deiner Gentle Souls Familie gemacht..

Irgendwie war es deine Woche, süsse Gentle..

Du sagtest mit deinen Augen…laßt mich gehen.

Ich habe Schmerzen, haben deine Augen und mein Herz  zu mir gesagt…

Es war ein Samstagmorgen, als unsere alte Lady Gentle für immer gegangen ist.

Die Sonne schien, als wir mit dir im Garten auf dem Rasen lagen um dich zuverabschieden….

dich zuhalten und dir Mut zumachen..

um dir das größte Geschenk geben zu können,was wir haben..

dich auf die Reise gehen zu lassen.

Ein leichter Wind wehte und nahm deine Seele mit…

Sie flog mit den Engeln und war frei…

Run free

In jeder Fellnase, die bei uns ist und die noch kommen mögen..

wird immer ein Teil von dir sein…

ein Stück Gentle Souls ♥

Es ist nun Abend und es regnet in Strömen,

wie unsere Tränen..

Du fehlst du schon jetzt so sehr…

Nun bist du bei deinem Sam…

Wenn wir uns irgendwann wiedersehen,

freue ich mich schon jetzt darauf eure Namen zu rufen

und mein Sammy und meine Mieggi laufen mir entgegen..

AllgemeinPermalink

13 Responses to Flieg mit den Engeln.. du wunderbare Gentle

  1. Claudia Krake says:

    Sie fehlt……… 🙁

  2. Tanja says:

    Jahr für Jahr ( Heinrike Stadler )

    Du hast mich begleitet, Jahr für Jahr,
    wir waren füreinander immer da.
    Wir hatten Spaß, wir teilten Leid-
    verbrachten gemeinsam ganz viel Zeit.
    Dann kam der Tag, das Ende Deines Lebens,
    Wünsche, Hoffnung, Hilfe – vergebens.
    Ich konnte nichts mehr für Dich tun,
    ließ Dich gehen, lass Dich nun ruhen.
    Wenn Kummer, Sehnsucht, all die Fragen,
    nach dem Wenn und Aber mich plagen,
    nur Zweifel, Verzweiflung übrig bleiben,
    denke ich zurück und sehe Dich Leiden.
    Dann spüre ich die Ruhe die dann kam,
    als der Tod Dein Leid mit sich nahm.
    Dich hat er erlöst, mir brach er das Herz,
    zurück bleibt ein unendlicher Schmerz.
    Die Zeit wird ihn wohl langsam lindern,
    doch eines wird sie niemals mindern:
    Das ich ganz oft an Dich denke
    und Dir in Erinnerung Liebe schenke.
    So bist Du auch weiterhin Jahr für Jahr,
    in meinen Gedanken immer da.

    …wir denken an Euch !!!

  3. marion neugebauer says:

    Hier am 24. 03.14 regnete es nicht aber mir liefen unaufhörlich die Tränen. Wer einen so lieben und treuen Wegbegleiter aus heiterem Himmel verliert ist mit der Trauer erstmal überfordert (haben wir im August 2013 selbst erst erleben müssen).
    Unsere aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft den schweren Verlust zu verarbeiten.
    Mit lieben Grüßen Marion , Michael und Diamond ,

  4. Sonja says:

    Liebe Gentle !
    Darum das Leuchten am Himmel es ist ein Stern !Bist das Du Liebe Gentle doch da sind so viele Sterne der ganz Helle das bist doch du? Du bist nun im Himmel ohne Schmerzen doch auf Erden Zerreißt Du unsere Herzen bis wir das Verstehn da muss sehr Viel Zeit vergehen! Schlafe nun in Ruh den Nachts must du Leuchten das wir alle wissen das bist doch du Liebe GENTLE ! Aufrichtige Anteilnahme

  5. patrick et silvia says:

    La -haut en fin de chemin, au paradis canin
    Il y a une place pour les gentils chiens
    Installes y toi petit ange
    Et au vent fait voler tes franges
    On ne t’a connu que 3 jours „schöne OMA“
    Et pourtant nous aussi, on pleure pour toi
    Sois heureuse la-haut, poursuis ta seconde vie
    On ne t’en demande pas trop, penses a nous ici
    Et si par hasard tu les croises la-haut, on pense a nos amours
    Dis leur a BOOMER, LAFAYETTE, PENELOPE et VENUS, qu’on pense a eux toujours
    Adieu „alte gentle“, il est temps de decliner ta nouvelle vie
    Nous on reste, on pense, qu’il etait moche ce samedi………………..

    Frankreich weint mit euch

  6. Ulla Geers says:

    ja mir laufen auch die Tränen. Ja auch wenn die kleine Gentle ein langes und auch tolles Leben gehabt hat. Sie ist nicht mehr hier aber immer in euren Herzen. Aber es ist unendlich traurig. Und auch ich habe Angst vor dem Tag, an dem meine Süsse mich verlassen muss. Ich wünsche euch viel Kraft für die kommende Zeit.

  7. Inge says:

    Gentle bleibt immer ganz dicht bei Euch und uns.
    Sie wohnt in Euren und unseren Herzen.

    Wir trauern mit Euch.
    Thomas + Inge mit Ole und Robert

  8. Stefan und Karin says:

    Steh nicht weinend an meinem Grab,
    ich liege nicht dort in tiefem Schlaf.
    Ich bin der Wind über tosender See,
    ich bin der Schimmer auf frischem Schnee,
    ich bin das Sonnenlicht auf reifem Feld,
    ich bin der Herbstregen, der vom Himmel fällt.
    Und wenn du erwachst in der Stille am Morgen,
    ich bin wie die Schwalben, die sich erheben
    als leise Vögel in kreisendem Flug.
    Ich bin das sanfte Licht der Sterne in der Nacht.
    Weine nicht an meinem Grab,
    denn ich bin nicht dort,
    ich bin nicht tot, ich bin nicht fort.

    Unsere Gedanken sind bei euch.

  9. zenzi says:

    Meine Trauer ist zu gross, als dass ich schöne Worte schreiben könnte und irgendwie finde ich auch nichts, das nur annähernd gerade jetzt ausdrücken würde, was ich empfinde. Ich habe gedacht, ich hätte mich darauf vorbereitet und erlebe, dass man sich nicht darauf vorbereiten kann.
    Sie ist am Geburtstag meines Frodo’s gegangen und hat mir ein Geschenk gemacht. Es ist so als hätte sie zum Abschied gesagt: Vergess nie, dass Leben und Tod ganz nahe beieinander liegen und geniess das Leben.
    Gute Reise Du wunderbares Mädchen!

  10. Eva Habermann says:

    Ich kann nicht bleiben…

    Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehen…
    der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
    Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
    bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich

    Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
    ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen…
    Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehen…
    der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln

    Als ich heute Abend nach Hause fuhr, spannte sich der größte und schönste Regenbogen am Himmel auf, den ich je gesehen habe – das war Gentles Regenbogen

    Ich weine mit euch

  11. Ute says:

    Auch hier regnet es und auch mir laufen die Tränen übers Gesicht beim Lesen …
    Die wunderbare Gentle, die unser Herz schon beim ersten Besuch bei Euch im Sturm erobert hat …
    Auch wenn sie ein langes und wunderschönes Leben bei Euch verbracht hat, ist es schwer, sich vorzustellen, dass ihre Zeit bei Euch nun zu Ende gegangen ist. Sie bleibt die „Clan-Chefin“ in unseren Herzen.
    Wir sind in Gedanken an diesem schweren Abend bei Euch!
    Ute & Eckhardt mit Boomer

  12. Heins, Alex says:

    Als Gott sag, dass der Weg zu weit war, der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde, nahm er dich in den Arm und sprach: Komm heim.
    Liebe Gentle: Du fliegst jetzt mit den Engeln, doch du bleibst immer in meinem Herzen. Danke, für wundervolle 15 gemeinsame Jahre. Wie schön, dass wir im Januar noch deinen 15. Geburtstag feiern durften, dass du im Feburar die Geburt von Bennet abgewartet hast und jetzt im März die schönen Sonnentage mit uns im Garten verbracht hast, sowie du noch unsere Reise mit Booh zu Colin erlebt hast.
    Du bist etwas ganz Besonderes… unsere braune Maus…. unser „Sesamstrassenhund“: eine ist anders als die Anderen. Ich danke dir, dass du den Weg in unsere Familie gefunden hast und wir dich dein Leben lang begleiten durften. Jetzt war deine Kraft zu Ende und du darfst endlich schlafen. Ich werde dich so sehr vermissen. Bitte drück mir den Sam ganz doll. Ihr fehlt mir beide so sehr. Machs gut, liebe Miggimouse. Danke, dass du da warst.

  13. Frank Burkhard says:

    Mondnacht
    Es war, als hätt‘ der Himmel
    Die Erde still geküßt,
    Daß sie im Blütenschimmer
    Von ihm nun träumen müßt‘.

    Die Luft ging durch die Felder,
    Die Ähren wogten sacht,
    Es rauschten leis die Wälder,
    So sternklar war die Nacht.

    Und meine Seele spannte
    Weit ihre Flügel aus,
    Flog durch die stillen Lande,
    Als flöge sie nach Haus.

    Joseph von Eichendorff

    …im Gedanken sind wir bei euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.