‚Acht’samkeit

Ich liebe meine kleinen Achtlinge..

Ich beobachte sie beim Schlafen..

Schaue ihnen beim Trinken zu…

Sehe ihnen voller Freude dabei zu,

wie sie versuchen,

auf allen Vieren zu stehen und zu „laufen“

Und heute, am 12. Lebenstag, das:

Ich habe es immer wieder herbeigesehnt..

und jedesmal ist es so wundervoll..

die Augen öffnen sich…

Nur ein klitzekleines blinzeln..

aber immerhin..

krake-14

Gut, das es immer noch ein paar Kuscheltiere meiner Kinder

auf dem Dachboden gibt..

Genau das Richtige für meine 8 Fellkinder

die Krake meines Jüngsten…

krake-15

Und plötzlich ist es hell

Hallo junge Dame..

Unsere Nummer 8 ist die Erste 😉

krake-1

Dieser junge Gentleman hat ebenfalls ein Auge offen..

natürlich ist es das Andere 🙂

krake-2

So, ihr Knutschkugeln..

so wird das  aber nichts..

Immer ein Arm- ein Welpe!

krake-4

ein Ärmchen ist schon mal gut…

krake-7

Da werde ich wohl kurz eingreifen müssen..

Die Gruppenbilder werden mit zunehmenden Alter etwas schwieriger..

krake-8

Dann werden wir 8 helfende Hände brauchen..

krake-9

Alle da..

Nummer 1

Nummer 2

Nummer 3

Nummer 4

Nummer 5

Nummer 6

Nummer 7

und die..

Nummer 8

krake-10

Am Wochenende kommt der Zuchtwart um nach dem Rechten zu schauen..

Dann werden unter anderem, die Namen für die Ahnentafel notiert..

und dann…

dann geben wir die Namen diese superduperniedlichen Welpen

endlich bekannt..

die ebenso superduperniedlich sind.

krake-11

K-WurfPermalink

2 Responses to ‚Acht’samkeit

  1. Beate Becher says:

    Ohne Worte……..
    Einfach nur niedlich 🐕

  2. Frank Burkhard says:

    …superdupermegaklassetoll,
    aber vor allen süß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.