Hermine „allein“ zu Haus??

Hermine allein zu Haus???

Mitnichten!

Da gibt es viele, die sich um das Minchen kümmern, jetzt da ihre Geschwister alle ausgezogen sind.

Alex………

die Mama, die Oma und die Tante…….

.. die Gentle……

und die große Schwester: das Booh


Und diese Fürsorge, gerade durch Booh, ist auch dringend nötig.

Denn wie man sehen kann, es muß dringend gemäht werden!

In einem „Meer“ aus Gras verschwindet die Kleine fast vollständig.

Aber mit der richtigen Technik und genügend großen Ohren,

wird auch dieses Problem gemeistert.

Das Leben kann ja so spannend sein.

Sie hat Glück, daß alle immer ein Auge auf sie haben.

Sonst müßte sie auf die Kuhweide laufen oder könnte in den Graben plumpsen.

Aber ich glaube, irgendwie haben wir alle gerade weggeschaut, die Kuhfladen fand sie sehr interessant ;(

Sie schaut sich viel von den Großen ab, was die können, das kann Minchen schon laaaaange.

Sachen tragen zum Beispiel.

Wie die Oma…..

oder wie die Mama.

Hermine wird  eine sehr schöne und wohl behütete Welpenzeit bei uns haben.

Von so vielen Heinsis und Ohsis geliebt und verwöhnt, wie es sich gehört.

Wenn…………………………………..

……ja, wenn wir sie denn wieder finden 😉

Herzlich willkommen in unserer Familie, kleines Minchen.♥

AllgemeinPermalink

One Response to Hermine „allein“ zu Haus??

  1. zenzi says:

    Tja die Zeit vergeht. Aus Minchen ist dann doch Hermine geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.