Unsere kleine Fusselschnute

Da wundert sich unser „Storch“. Er dachte er hätte sie abgeliefert, aber Wilma fliegt gerne noch

einmal ein Runde mit.

Ja, schwerer ist sie auch in den 5 Tagen seit ihrer Geburt geworden, also Abflug.

Das Näschen wird nun auch schwarz und der Rest erreicht den höchsten

Kuschelfaktor.

Verlieben erwünscht!

Waschtag?

Wilma beim „Abhängen“.


Mit Netz und doppeltem Boden und unter den größtmöglichsten

Sicherheitsvorkehrungen haben wir sie zur

Hochseilartistin gemacht.

C-WurfPermalink

One Response to Unsere kleine Fusselschnute

  1. bäerbel viehl says:

    hallo nach agathenburg,
    da brauch ich gar keine Fotos von gestern zu schicken, gegen diese tollen Fotos kann ich nicht „anstinken“!!!
    Danke nochmal für die liebe Aufnahme in Eure tolle Gemeinschaft!!
    Mein Göttergatte, der früher mal Kameramann war und Fotografie gelernt hat, ist begeistert von Wilma’s Hochseilakt!! Ganz liebe Grüße Eure Bärbel und Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.